Münster-Handorf: Erfolgreiche Westfälische Hauptkörung


Die Westfälische Hauptkörung 2017 war ein voller Erfolg für uns und unsere Kunden, neben dem Siegerhengst und dem Reservesieger Springen sowie dem ersten Reservesieger Dressur wurden noch vier weitere Hengste gekört.

Siegerhengst Springen von Cornet Obolensky-Montender, Züchter: ZG Rudde, Aussteller: Ansgar Westrup
1. Reservesieger Springen von Cristallo I-Contender, Züchter u. Besitzer: Gestüt Gut Neuenhof
Prämienhengst von Quasimodo Z-Polydor, Züchter: Gretel Schulze-Buxloh, Aussteller: Mathieu Beckmann

1. Reservesieger Dressur von Apache-Hotline, Züchter: Aan de Stegge, Aussteller: Gestüt Allerhop
Prämienhengst von Benicio-Dancier, Züchter: Madonna Hedberg, Aussteller: Mathieu Beckmann
Prämienhengst von For Romance I-Fürst Nymphenburg, Züchter: Christa u. Ludger Welling, Aussteller: Mathieu Beckmann
gekörter Hengst von Vitalis-Dancier, Züchter: Franz Olbring, Aussteller: FK Sporthorses

Auch auf der anschließenden Auktion waren die Hengste sehr begehrt, der erste Reservesieger Dressur von Apache kostete 140.000 Euro und wird auf der Station Hinnemann stationiert. Der Prämienhengst von Benicio bleibt für 170.000 Euro in Westfalen, mit 400.000 Euro zweite Preisspitze der Auktion wurde der Pämienhengst von For Romance I. Auch der gekörte Sohn des Vitalis war sehr begehrt und wurde für 200.000 Euro Kunden aus Nordamerika zugeschlagen.

Teuerster Springhengst der Auktion wurde der prämierte Quasimodo Z-Sohn, den sich das Gestüt Zangersheide für 220.000 Euro sicherte. Der Siegerhengst Springen von Cornet Obolensky geht nach Italien, der Reservesieger von Cristallo I wird von der Hengststation Gut Neuenhof auf der Station von Hubertus Schmidt aufgestellt.

Vechta: Follow Me OLD-Sohn begehrt


Als drittteuerster Hengst des Oldenburger Hengstmarktes wechselte der Prämienhengst von Follow Me OLD-Sir Donnerhall I für 260.000 Euro in die Schweiz. Jürgen Fetzer ist Züchter des von uns vorgestellten Hengstes, der von Adrian Gasser ausgestellt wurde. Stationiert wird der Hengst auf der Hengststation Rene Tebbel, die reiterliche Ausbildung des Prämienhengstes werden wir übernehmen.

 

Vechta: Dritter Hengst gekört

Der dritte von uns vorgestellte Junghengst, ein Sohn des Wild Child aus einer Florencio I-Mutter, erhielt ebenfalls das begehrte Körprädikat. Lynne Crowden/GBR ist Züchterin und Ausstellerin des Hengstes.

Foto: Grömping/Equitaris

Vechta: Körzulassung für Fürstenball-Sohn

Auch “unser” Junghengst von Fürstenball-Donnerhall wurde in Vechta gekört. Wir haben den imposanten Junghengst gemeinsam mit der Limbecker GmbH gezogen, ausgestellt wurde er von Helgstrand Dressage.

 

Vechta: Follow Me OLD-Sohn gekört

Der von uns vorgestellte Junghengst von Follow Me OLD-Sir Donnerhall I wurde gekört und zudem ins Prämienlot berufen. Herzlichen Glückwunsch an den Züchter Jürgen Fetzer, der bereits den Vater Follow Me OLD zog, sowie den Aussteller Adrian Gasser.

Foto: Grömping/Equitaris

Vechta: Die Körung hat begonnen


Mit unseren vier Hengsten sind wir gestern in die Oldenburger Kör-Tage 2017 gestartet. Alle Hengste haben sich auf dem Pflaster und an der Longe sehr gut präsentiert, heute steht dann das Freilaufen mit der Verkündung der Körergebnisse auf dem Programm.
Kat.Nr.46 v. Diamond Hit-Sandro Hit
Kat.Nr.57 v. Follow Me OLD-Donnerhall
Kat.Nr.59 v. Fürstenball-Donnerhall (Foto)
Kat.Nr.79 v. Wild Child-Florencio I